Verletzung / Wunde: Nagelriss

Schockierend und effektiv: der eingerissene Nagel.

  Weiterempfehlen
Falls bei einer Verletzung die Haut erhöht oder anders modelliert werden muss, verwenden Sie Grimas Derma Wax. Entfetten und reinigen Sie die zu bearbeitenden Hautbereiche zuerst mit Grimas Cleansing Lotion. Trocknen Sie mit einem Papiertuch nach.
Bringen Sie von oberhalb der Nagelhaut bis über den Nagel hinaus eine dünne Schicht Derma Wax auf. Streichen Sie die Ränder dicht, so dass weder Fett noch Feuchtigkeit unter das Wachs eintreten kann.
Mit der Fingerspitze und ein wenig Grimas Cleansing Cream streichen Sie das Derma Wax glatt und glätten Sie die Ränder.
Betupfen Sie das Ganze mit einem trockenen und sauberen Make-up Schwämmchen. Hierdurch entfernen Sie die überschüssige Cleansing Cream und erzeugen Sie die Wirkung einer Hautstruktur. Pudern Sie das Ganze mithilfe eines Make-up Schwämmchens mit Grimas Transparent Powder um zu mattieren und fixieren, drehen Sie das Schwämmchen um und tupfen Sie mit der sauberen Seite weiter, bis der überschüssige Puder entfernt ist.
Um eine offenen Wunde zu erzeugen, wird die modellierte Derma Wax Schicht mit der scharfen Seite des Derma Wax Spatels aufgeschnitten. Fetten Sie die Spitze des Spatels mit etwas Cleansing Cream ein. Hierdurch wird der Spatel leichter durch das Derma Wax gleiten und wird dieses nicht am Spatel kleben bleiben. Machen Sie einen Schnitt in die Derma Wax Schicht und lösen Sie den 'Nagel' ab.
Um eine ,tiefe Wunde' darzustellen, geben Sie schwarzes Make-up auf die tiefen Bereiche der Wunde. Die Innenseite der Wunde färben Sie anschließend mit dunkelrotem Make-up (Grimas Water Make-up (Pure) oder Creme Make-up (Pure)). Zum Schluss fügen Sie, abhängig vom gewünschten Effekt, Grimas Blood oder Filmblood auf. Blut: Sie können direkt aus der Tube oder mit einem Pinsel auftragen. Filmblut ist in zwei Varianten erhältlich: helles (A) sauerstoffreiches Blut, dunkles (B) sauerstoffarmes Blut. Auftragen können Sie direkt von der Flasche aus. Verwenden Sie gegebenenfalls ein Stoppelschwämmchen oder ein Papiertuch, um das Blut um die 'Wunde' herum zu verteilen.